Pottering Home And News

Mit bloßen Händen – Unikate von Kerstin Niemeier

Pottering Home And NewsPressestimme newslichter.de

Engel, Elfen und Narren, auch Gnome, Kobolde und Drachen wachen in einem stillen Winkel auf einem Hügel über Göttingen, wo Kerstin Niemeier lebt und diese fantastischen Figuren modelliert. Es begann vor mehr als sechs Jahren, als Kerstin, deren besonderes Markenzeichen ein sehr fröhliches Wesen ist, zunächst einmal in der Woche dem Ton frönte. “Gewaltfreies Töpfern”: aus viel Spaß und Gelächter in fröhlicher Runde mit einer professionellen Lehrerin – wurde eine Passion.

Während die Töpferscheibe stets fern leidenschaftlicher Schöpferkraft von Kerstin blieb, entwickelte sie unglaubliche Fähigkeiten, märchenhaften Wesen von Hand Gestalt und unnachahmliche Gesichter zu verleihen.

Jedes Persönchen ist ein Unikat mit unverwechselbarem Ausdruck. Maximal eins erblickt pro Woche das Licht der Welt. Nicht selten bekommen sie einen Namen: Josefine, Skilla, Little Gargoyle oder einfach Gartenelf und Mädchenkopf. Wenn sie ganz trocken hinter den Ohren sind, erleben sie ihre Feuerprobe.

Der Brand des Tons ist von höchster Qulität und beginnt mit dem Schrühbrand. Hier wird der Ton bei einem Temperaturbereich zwischen 900 und 1100 Grad Celsius gebrannt. Danach kommt im zweiten Schritt, nach der weiteren Behandlung der Figuren mit Engoben, Metalloxiden oder Flüssigglasuren der sogenannte Glasurbrand bei ca. 1.300 °C. Er sorgt dafür, dass der Ton sich noch weiter verdichtet, die aufgetragenen Farben dauerhaft fixiert werden und das gebrannte Kind frostfest wird und bleibt.

Die Preise für die Unikate, mitunter kleine Ikonen der Seele, sind individuell verschieden. So kostet zum Beispiel “Die kleine Trösterin”, die sich hier mit Engelsflügeln in der Mitte der Bildcollage niedergelassen hat (ca. 28 cm Länge, 16 cm Höhe, entsprechender Tiefe und einem Gewicht von 1,5 kg) 130 Euro zuzüglich versichertem Versand.

Aktuelle Wesen zum Verlieben sind auf dieser privaten Website im Überblick frisch aus dem Ofen zu sehen. Die Ahnengalerie zeigt alle Schätze, die sich schon auf die Reise gemacht und ein neues Zuhause gefunden haben. Weitere Gestalten, Büsten und Masken, auch Auftragsarbeiten wie Engel, Buddhas und Avatare, Kobolde und Gnome, Hausgeister, Drachen und andere Wächter für Haus und Garten auf Anfrage.

dh

_______________________________________________________________________

“Auf den Spuren des Zauberhutes”

Gärten und Parks - Blühende Oasen in Südniedersachsen

Abbildung mit freundlicher Genehmigung der Edition Limosa

Wer Parks und Gärten gerne und lustvoll mit dem Blick für die blühenden Wunder durchwandelt, findet fast mittendrin die kunst- wie liebevoll gestalteten Zauberwesen von Kerstin Niemeier aus Göttingen. Jedenfalls in dem am 3. April 2014 erschienenen Prachtband “Gärten und Parks – Blühende Oasen in Südniedersachsen” von Carolin Köpp-Grünthal und Stefan Liebig, edition limosa. Wie Kerstin Niemeier ihren mystischen Wesen eine besondere Note verleiht, ob inspiriert von Terry Pratchetts Scheibenwelten oder anderen Meistern aus Fantasy, Mystik und Universum, findet sich in diesem Werk auf Seite 60 und drumherum offenbart sich dem staunenden Liebhaber grüner Akzente, dass sich “Südniedersachsen” in der Gartenkultur ein prächtiges Gewand geschneidert hat. Das Buch direkt bei edition limosa bestellen hier

_______________________________________________________________________

Archivarius 2013/14 – Es war einmal …

Bin gleich wieder da_______________________________________________________________________

Spring! Boygroup. Rohlinge.

Sind gleich wieder da.

Die neuen Herbstfarben

collage-Kerstin-2013-Herbst2

Die Frühjahrsausstellung 2013.
Virtuell und mit Preisrätsel!

Finde den Fehler und gewinne ein Lächeln!
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen :0)

Frühlingsausstellung 2013